Unterschätzen Sie nicht den Einfluss Ihrer Fettleber

Die nichtalkoholische Fettleber gilt auch in Deutschland als die häufigste Ursache für chronische Lebererkrankungen. Ca. 30 Prozent der Bevölkerung sind davon betroffen, das heißt, etwa jeder 3. Erwachsene hat eine krankhaft verfettete Leber. Zuviel Fett in der Leber führt dabei nicht nur zu einer chronischen Erkrankung der Leber bis hin zur Leberzirrhose oder Leberkrebs, es hat auch einen negativen Einfluss auf den Zuckerstoffwechsel und führt beispielsweise zur Entwicklung eines Typ-2-Diabetes, welcher wiederum das Risiko für Herz-Kreislauf- Erkrankungen deutlich erhöht. 

 

Verfettete Leberzellen bilden vermehrt ein Eiweiß mit dem Namen Fetuin-A, welches sie an den Blutkreislauf abgeben. Dieses Protein bindet an die Insulinrezeptoren in der Muskulatur und an den Fettzellen und trägt so zur Entstehung und zum Erhalt der Insulinresistenz bei, das heißt Zucker wird nicht mehr zur Energieerzeugung oder zur Speicherung in die Zellen aufgenommen. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel dauerhaft an und ein Typ-2-Diabetes kann entstehen. Stark übergewichtige Menschen mit einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung weisen anfänglich eine deutlich erhöhte Aktivität der Mitochondrien (Zellkraftwerke) in der Leber auf. Mit Fortschreiten der Veränderungen in der Leber nimmt dann die Aktivität dieser energieproduzierenden Zellbestandteile ab, der schädigende Stress in den Leberzellen aber zu. Die Leber versucht also am Anfang durch verstärkte Fettverbrennung sich selbst und dem Körper zu helfen, erschöpft dann aber irgendwann vor Überlastung und die Erkrankungskaskade nimmt ihren Lauf.

 

 

Wie können Sie Ihre Fettleber behandeln?

Noch immer ist kein wirksames Medikament auf dem Markt, dass es Ihnen ermöglicht, ganz einfach und ohne eigenes Zutun außer evtl. durch Inkaufnahme von Nebenwirkungen Ihre Fettleber rückgängig zu machen.

Aber wie so oft, können Sie Ihr Risiko für Krankheiten selbst limitieren und zurückdrängen: Das Zauberwort kennen Sie alle: Lifestyleintervention!

Ernährungsumstellung und mehr Bewegung in Ihrem Alltag und schon läuft der Prozess der Verfettung rückwärts in Richtung Entfettung von Leber, Eingeweiden; Bauchspeicheldrüse, Herz, Nieren und auch zur Entfettung des Hüft- und Bauchspeckes – sprich- nicht nur die Gesundheit erlangen Sie wieder, sondern auch eine Figur, die Sie beglückt.

Machen Sie mit uns „Leberfasten nach Dr. Worm“ und verlieren Sie in kurzer Zeit Ihre Stoffwechselkrankheiten und Ihr überschüssiges, belastendes Fettgewebe. Denn es ist bewiesen: eiweißreiche Kost lässt Fett in der Leber schmelzen. Es gibt zahlreiche Studien, die es belegen: Leberfett schmilzt durch eiweißreiche Kost. Und wenn man dabei trotzdem noch satt wird, dann ist es doch gar nicht so schlimm. Beim Leberfasten nehmen Sie keine belastenden Stoffe auf, die Leber hat es leicht und wird entlastet. Sie nehmen sogar noch Stoffe zu sich, die die Leber zusätzlich entfetten. In der Gruppe sind die Erfolge deutlich besser, als wenn Sie es allein versuchen, denn wie heißt der Spruch so schön: In der Gemeinschaft, ist das Leben leichter, schöner und sicherer. Leberfasten nach Dr. Worm ist ein ärztlich begleitetes Ernährungsprogramm für Menschen mit Fettleber und deren Folgen. Der Stoffwechselstress vermindert sich und das wirkt sich langanhaltend auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden aus! Fangen Sie doch einfach mit den guten Vorsätzen für das nächste Jahr schon jetzt an und lassen Sie das neue Jahr nicht mit großen Plänen beginnen, sondern mit der Freude, sich in Ihrem Körper wieder wohl zu fühlen.