Haare gut - alles gut


Sommerliche Haarpflege – Schutz und Extra-Pflege für Ihre Haare (Haare gut – alles gut)

 

Endlich ist es soweit, der langersehnte Urlaub steht bevor. Für Sie Erholung pur und Balsam für die Seele, aber der pure Stress für Ihre Haare. Sonne, Wind, Salz- und Chlorwasser greifen die Haare an, rauben Feuchtigkeit und Farbe. Sie trocknen aus, werden spröde und verlieren ihren Glanz. Lassen Sie es nicht soweit kommen und gönnen Sie Ihrem Haar ein sommerliches Schutz- und Pflegeprogramm. Außerdem gilt: Vorsorge ist die beste Strategie!

 

Salz und Chlor sind Gift für jedes Haar.

Häufiges Baden im Meer und Pool beeinträchtigt die Haarstruktur. Wasser lässt die Haare aufquellen, Hitze und Wind trocknen sie anschließend wieder aus. Chlor und Salz schädigen die Schutzschicht des Haares zusätzlich.

Die Salzkristalle des Wassers setzen sich in die Haare und wirken wie Brenngläser. Salz ist zudem hygroskopisch – es entzieht

Feuchtigkeit. Wer also die Haare nach dem Baden nur kräftig mit dem Handtuch abrubbelt und in der Sonne trocknen lässt, braucht sich über mattes, glanzloses Haar nicht zu wundern.

 

Auch Haare brauchen Sonnenschutz

Zuviel Sonne schadet nicht nur Ihrer Haut, sondern auch den Haaren. UV-Strahlen dringen bis ins Innere der Haare vor. Während die Haut schützende Pigmente aufbaut und Farbe annimmt, passiert bei unseren Haaren das Gegenteil: sie verlieren Pigmente und bleichen aus. UV-Strahlen greifen auch die Struktur des Haares an. In Kombination mit Meer- oder Chlorwasser ist die Sonnenstrahlung besonders schädlich. Ist die äußere Schuppenschicht geschädigt, ist strohiges,

brüchiges und glanzloses Haar die Folge.

 

Sonnenschutz für Haare und Kopfhaut

Pflegende Haaröle und wasserfeste Sonnenschutz-Sprays mit UV-Filter bieten Schutz für lange Strand- und Pooltage.

Leichte, bunte Tücher und sommerliche Hüte sind zum einen modische Hingucker, zum anderen sind Sie der perfekte

Sonnenschutz für Haar und Kopfhaut. Ein zusätzlicher Vorteil dabei ist, dass die Kopfbedeckung nicht nur vor UV-Strahlen schützt, sondern auch Hitzeschäden wie einem Sonnenstich vorbeugt.

 

3 wertvolle Tipps für schöne Haare im Sommer

Tipp Nr. 1:

Vor dem Schwimmen in gechlortem Wasser die Haare mit normalem Leitungswasser anfeuchten, dann nehmen sie weniger Chlor auf.

ACHTUNG! Chlorwasser kann bei gefärbten Blondinen zu einem Grünschimmer führen.

Geheimtipp der Experten: Eine Aspirin-Brausetablette in kaltem Wasser auflösen und das Haar damit waschen, danach gründlich ausspülen. 

 

Tipp Nr. 2:

Nach dem Schwimmen im Meer oder Pool ist es wichtig, direkt alle Chlor- und Salzwasserreste sorgfältig auszuspülen und die Haare im Schatten trocknen zu lassen. 

 

Tipp Nr. 3:

Abends füllt ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo die Feuchtigkeitsreserven wieder auf. Haare anschließend an der Luft trocknen lassen, statt sie zusätzlich noch mit der Hitze eines Föns zu belasten. 

Das perfekte Styling für den Sommerurlaub Hochstecken und Flechten ist Trend, egal ob lässige Knoten oder Zopfkränze. Tipp: Beim Zopfbinden die Haare nicht immer an der gleichen Stelle zusammenbinden!

Da man bei hohen Temperaturen naturgemäß mehr schwitzt, einfach mal den Pony zur Seite stylen, dann wird er nicht so schnell strähnig und lästige Hitzepickelchen bleiben aus. Frisch geschnitten ist das Haar widerstandsfähiger und

weniger anfällig für Spliss. Auf chemische Behandlungen wie Haare färben, Strähnchen oder Dauerwelle sollten Sie kurz vor oder nach dem Urlaub allerdings verzichten – gewähren Sie Ihrem Haar einige Tage Erholung.

 

Wissenswert

Im Allgemeinen gilt: Haarmenge ist abhängig von der Haarfarbe. So haben Blonde mit 150.000 Haaren die meisten auf dem Kopf, Schwarzhaarige kommen auf ca. 110.000, Brünette auf 100.000 und Rothaarige auf 80.000 Haare. Normal ist übrigens ein Haarverlust von ca. 30 bis maximal 100 Haaren pro Tag.

 

Selbstgemacht:

Die Extra-Pflege nach dem Urlaub … verleiht Ihrem Haar Feuchtigkeit, Glanz und Geschmeidigkeit.

 

Zutaten 

  • ½ Zitrone
  • 3 TL Olivenöl
  • 4 EL süße Sahne (10 % Fett)

Die Zitrone auspressen, den Saft mit dem Öl und der Sahne gut verrühren.

 

Anwendung:

Haare wie gewohnt waschen und ausspülen. Die Pflege-Kur in das handtuchtrockene Haar einmassieren. Idealerweise eine Plastikhaube oder ein warmes Handtuch um den Kopf legen, ca. 10 Min. einwirken lassen. Anschließend gut ausspülen und Haare nochmals mit Shampoo waschen, wie gewohnt trocknen und frisieren.

Achtung: Selbst gemachte Pflegeprodukte sollten immer frisch zubereitet werden, sie sind nicht lange haltbar. Da auch natürliche Kosmetik Allergien auslösen kann, sollten empfindliche Personen die Mischung auf einer kleinen Hautstelle vorab testen.