Corona – du wirst uns stärken!

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Studiomitglieder, liebe Patienten und an alle Menschen, die nach vorne schauen wollen.

Ja, das Coronavirus hat auch Schwerin erreicht und ja, es werden sich viele Menschen damit anstecken.

Aber ganz klar und deutlich: Wir werden diese Wochen und Monate überstehen, viel daraus lernen, zusammenwachsen, Freundschaften finden und komplett gestärkt daraus hervorgehen.

Wir werden die Situation nicht herunterspielen, aber wir werden uns ihr in aller Deutlichkeit stellen.

Der momentane Stand in Schwerin: eine Hand voll nachgewiesener Infizierter und erste wichtige Schritte, das Ausbreitungstempo einzudämmen.

Was sollte jeder Einzelne tun, um sich selbst, aber auch unsere Gemeinschaft zu schützen?

Menschen, die schon längere Zeit auf ihre Gesundheit geachtet haben, können jetzt enorm davon profitieren. Ein gesunder Lebensstil mit gesunder, vitalstoffreicher Ernährung, moderatem Fitnesstraining und viel Bewegung an frischer Luft, gepaart mit ausreichendem Schlaf hilft jedem Menschen, gesund zu bleiben und Erkrankungen besser zu überstehen.

Wie gut, dass in den letzten Jahren soviel gegen das Rauchen unternommen wurde, denn Nichtraucher sind bedeutend besser vor den Folgen einer Coronainfektion geschützt als Raucher, deren Lungen dadurch vorgeschädigt sind.

 

Hier unsere Empfehlungen für die nächsten Wochen:

1.      Halten Sie sich weiter fit indem Sie sich vitalstoffreich ernähren (viel Gemüse und Obst, um den Bedarf an Vitamin C und sekundären Pflanzenstoffen auch für den Fall einer Erkrankung noch gut zu decken). Denken Sie dabei auch daran, viele gesunde Fettsäuren zu sich zu nehmen zB in Form von Nüssen, Fisch, gesunden Ölen, denn unsere Schleimhäute im Bereich der Atemwege und des Darmes benötigen diese, um widerstandsfähig zu bleiben.

2.      Denken Sie an eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D (1000-2000 Einheiten/Tag benötigen wir mindestens durchschnittlich. Über die Sonneneinstrahlung können wir diesen Bedarf bis Mitte Mai ganz sicher nicht decken und über die Ernährung ebenso wenig. Deshalb empfehlen wir nochmals, Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

3.      Bewegen Sie sich täglich mindestens 30 Minuten an der frischen Luft und treiben Sie 2-3 x die Woche moderates Kraft- Ausdauertraining am Besten unter Anleitung, um Überlastungen oder falsche Bewegungsabläufe zu verhindern. Extreme sportliche Belastungen sollten gut trainierten Sportlern überlassen werden. Der Fitness- und Gesundheitssport trainiert Ihre Muskeln moderat und stärkt damit Ihr Immunsystem. Ihre Abwehrzellen (Natural Killercells und Lymphozyten) werden leistungsfähiger und auch andere Abwehrstoffe (zB sogenannte Interleukine) werden optimiert.

4.      Versuchen Sie, nachts erholsam zu schlafen, indem Sie belastende Informationen wie Mails oder Nachrichten am Abend meiden, wenig Alkohol trinken, denn Alkohol verschlechtert die nächtliche Regeneration (Erholungsfähigkeit) und entspannende Einschlafrituale pflegen.

5.      Vermeiden Sie direkte körperliche Kontakte mit Menschen, die Erkältungssymptome zeigen und achten Sie auch bei sich selbst darauf, den Umgang mit anderen Menschen im Falle einer Erkältung zu reduzieren. Ein Abstand von ca. 1,5 m dürfte in den meisten Fällen ausreichend sein.

6.      Waschen Sie sich häufig die Hände.

7.      Benutzen Sie zum Niesen oder Husten Wegwerftaschentücher und entsorgen Sie sie sicher im Mülleimer.

 

Hier noch einige Informationen zur spezifischen Situation in Schwerin. Diese können sich kurzfristig ändern und niemand kann 100 Prozent sagen, wie es am besten funktioniert, aber unsere Empfehlungen zum jetzigen Stand sind Folgende:

1.      Kontaktieren Sie bei Erkältungssymptomen telefonisch Ihren Hausarzt und erfragen Sie so, wie Sie sich verhalten sollen. Wie Ihr Hausarzt entscheidet, hängt von vielen Faktoren ab, zB von Ihren Kontakten zu Risikogruppen, von den Arbeitsabläufen und Schutzmöglichkeiten in der Praxis selbst, von Ihrem beruflichen und privaten Umfeld…..

2.      Seit Freitag, dem 13.3. gibt es in Schwerin eine zentrale Stelle, wo sich Menschen mit Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus durch einen Rachenabstrich testen lassen können. Dazu ist allerdings eine Überweisung vom Hausarzt notwendig.

3.      Sollten Sie oder Ihre Familienangehörigen mit Corona infiziert sein, bleiben Sie bitte zu Hause, selbst wenn Sie keine Symptome verspüren.

4.      Sollten in Ihrem Betrieb Quarantänemaßnahmen verhängt werden, halten Sie sich bitte strikt daran.

5.      Bewahren Sie ansonsten einen kühlen Kopf. Wir können nur achtsam mit uns und unserer Gesundheit umgehen und das Huptaugenmerk liegt darin, immunschwache Personen zu schützen und Massenausbrüche in dieser Menschengruppe zu verhindern, um die medizinischen Behandlungsmöglichkeiten für diese Menschen nicht durch einen zu schnellen Ansturm zu überlasten.

 

Bezüglich der Symptome gibt es keine eindeutigen Hinweise.

Aufmerksam sollte man vor allem bei Husten und Atemnot werden. Alle anderen Erkältungssymptome können aber ebenso auftreten.

 

In diesem Sinne; Bleiben Sie optimistisch und gesund und achten Sie noch mehr als sonst auf sich, Ihre Mitmenschen und einen gesunden Lebensstil!

 

Es grüßt Sie ganz herzlich

 

Ihre Dr. Kathrin Prax mit dem Team von Natural Basic, El-Vita, Vital am See und T-RAX

-          Ein starkes Team in Sachen Prävention und gesundem Lifestyle -