Leberfasten- Warum gerade jetzt?

Vielleicht noch ein paar Gedanken zum Leberfasten. Viele Menschen denken ja immer noch, das ist nichts für sie oder sie haben es nicht nötig, weil, wenn sie wollten, würden sie es schon schaffen, ein paar Kilo Körperfett zu verlieren um damit vielleicht doch wieder in die Lieblingshose zu passen oder nicht mehr so schnell außer Atem zu sein oder aber auch, um es dem Arzt recht zu machen, der jedes Mal mahnend auf den Bauch und die schlechten Blutwerte aufmerksam macht. All diese Menschen hätten mit dem Leberfastenprogramm nicht nur einen raschen positiven Einfluss auf diese Ziele, sondern würden auch langfristig gesehen, gesundheitlich profitieren.

Warum möchte ich Sie gerade jetzt nochmal motivieren, sich und Ihre Mitmenschen für das Leberfasten zu begeistern?

1.      Gesundheit steht an erster Stelle, wenn wir etwas für uns und unser Leben tun wollen und mit Leberfasten stärken Sie diese.

2.      Leberfasten ist gerade in der heutigen Zeit ideal, zum einen, für die Menschen, die durch Mehrbelastungen sehr gestresst sind und nicht auch noch Zeit damit verbringen wollen, sich um den Einkauf und die Zubereitung gesunder Mahlzeiten zu kümmern. Sie können mit einem Einkauf die Versorgung der gesamten Woche sichern (ggf auch noch länger), denn Sie benötigen nur Milch und Gemüse, frisch oder als Tiefkühlgemüse mit langer Haltbarkeit.

3.      Leberfasten ist aber genauso ideal für Menschen, die derzeit eher zu viel Zeit haben und Ablenkung und Aufgaben brauchen. Die meisten Menschen achten viel zu selten bewusst auf sich und ihre Gesundheit. Nutzen Sie doch jetzt die Chance, neue und gesunde Gewohnheiten zu entwickeln und zu festigen, ein bisschen mehr in die Materie gesundes Ess- und Lebensverhalten einzusteigen. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

4.      Verinnerlichen Sie folgenden Grundsatz: im Falle schwieriger Situationen, sei es ein unbekanntes Virus oder eine andere bisher noch nicht heilbare Erkrankung hängt es von Ihren aktuellen Gesundheitszustand ab, wie gut oder schlecht Sie diese Belastung, egal ob physischer oder psychischer Natur, meistern. Schauen Sie sich momentan die Risikogruppen bezüglich der bestehenden Pandemie an, so sind insbesondere stark übergewichtige Menschen mit sogenannten Zivilisations- oder Wohlstandserkrankungen prädestiniert, schwer zu erkranken. Würden all diese Menschen mehr Freude, Zeit und Lebensinhalt darin sehen, sich gesund zu ernähren, sich ausreichend zu bewegen und für einen guten Lebensstil mit stressreduktiven Maßnahmen zu sorgen, dann gäbe es jetzt bedeutend weniger Menschen, die schwere Komplikationen fürchten müssten. Mit Leberfasten zum Idealgewicht und zur Reduktion von Risikofaktoren, eigentlich geht es nicht viel einfacher!

5.      Bei unseren Leberfastenprogrammen werden Sie nicht allein gelassen. Sie bekommen alle nötigen medizinischen Kontrollen und antworten auf alle Fragen, die Ihnen während der Umgewöhnung kommen. Wir haben dazu entsprechende Kursformen entwickelt, die Ihnen zum einem die Theorie näherbringen, d.h. wir erklären Ihnen in unseren Seminaren was, warum, wann und wie Sie essen sollen, zum anderen können Sie auch Ihren Körper mit seinen Muskeln und Bewegungsmöglichkeiten wiedererkennen, denn wir kombinieren die Theorie mit Bewegungspraxis (Puls gesteuert, so dass für Sie die richtige Trainings- und Bewegungsintensität sichtbar wird). Ein wichtiger Bestandteil ist auch die Kontrolle der Veränderungen. Wir messen nicht nur die Kilos, die Sie abnehmen, sondern wir kontrollieren kurzfristig, ob Sie gesund abnehmen, das heißt, ob Sie Fettmassen reduzieren und Ihre Muskelmasse bleibt oder sich evtl. sogar optimiert.

6.      Leberfasten entlastet Ihren inneren Stoffwechsel, indem es das Hauptstoffwechselorgan, Ihre Leber von übermäßigem Fett und übermäßigen Arbeitsaufwand durch ungesunde Ernährung entlastet. Durch die Verringerung der Leberzellverfettung und eine Optimierung der Nährstoffzusammensetzung hat es Ihr Körper einfach leichter, sich zu regenerieren und wieder zu gesunden. So fühlen Sie sich nicht nur durch die verlorenen Kilos leichter, sondern auch durch eine höhere Vitalität kraftvoller und widerstandsfähiger im Alltag, denn wenn der Körper nicht ständig damit zu tun hat, unsere Ernährungsfehler auszugleichen, hat er mehr Energie für Körper und Geist.

7.      Beim Leberfasten nehmen Sie hochwertige Eiweiße zu sich. Eiweiße dienen nicht nur als Ausgangsstoff für den Aufbau unserer Muskulatur, auch wenn unsere Muskeln eine enorm wichtige Funktion als Anti-Aging Faktor zukommt, Eiweiße sind extrem bedeutsam für unsere Immunstärke und für unsere neuronalen Transmitter, also für unsere Hirnbotenstoffe, die für geistige Leistungsfähigkeit, aber auch für psychische Regenerationsprozesse wie Glücksgefühle und ausreichenden Schlaf sorgen. Wir brauchen dazu ganz gezielt bestimmte sogenannte essenzielle Aminosäuren (also Eiweißgrundbausteine, die der Körper nicht selbst produzieren kann). Mit keiner anderen Ernährungsform ist es so einfach, von all diesen Stoffen, die für das Funktionieren unseres Körpers so wichtig sind (gesunde Fette, ausreichend und hochwertiges Eiweiß plus alle wichtigen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente) während einer Kalorienreduktion ausreichend aufzunehmen.

8.      Mit Leberfasten haben Sie ein Programm in der Hand, dass Sie jederzeit wiederholen können. Z.B. nach schwierigen Lebenssituationen, bei denen die gesunde Ernährung ins Hintertreffen geraten ist oder nach einem Urlaub, in dem man mal extrem über die Stränge geschlagen hat. Wenn Sie wissen wie es geht, kann so eine 14 tägige strenge Fastenzeit immer wieder als Booster für Ihre Gesundheit genutzt werden.

9.      Zusätzlich achten wir in den Leberfastenkursen auf eine hohe Zufuhr von Gemüse. Nicht wegen der Vitamine und Mineralien, die sind gut und schmackhaft in den Shakes verpackt, aber es gibt einige Billionen Mitbewohner in unserem Darm, mit denen wir in friedlicher Koexistenz leben und ohne die übrigens das menschliche Leben nicht möglich wäre. Aber auch hier gilt es, die guten und nützlichen Darmbakterien ausreichend mit gesunden Nährstoffen zu versorgen, damit wir davon persönlich gesundheitlich profitieren. Bakterien lieben Ballaststoffe und diese finden wir in Gemüse, Obst und Vollkornprodukten. Also sollten wir lernen, wieviel Gemüse wir brauchen, um unsere Darmflora zu verwöhnen, denn unser Darm ist für unser Überleben und für unser Wohlbefinden essenziell. Man spricht heutzutage sogar vom Darm als 2. Gehirn. Außerdem liegen 90 % unseres Immunsystems um den Darm herum verteilt. Nur mit einem gesunden, starken Immunsystem und mit einer stabilen Psyche sind wir zu Hochleistungen fähig.

 

 

In diesem Sinne möchten wir Sie alle inspirieren, Ihre Gesundheit und Ihr Schicksal selbstwirksam mitzubestimmen. Dazu müssen wir uns nicht ins Steinzeitalter zurückversetzen, nein, auch unser modernes Leben ermöglicht uns so viele Chancen, gesund und vital bis weit über 90 Jahre lang selbstbestimmt zu leben ohne dass der Genussfaktor dabei zu kurz kommt.