Liebe Leserinnen und Leser,

 

während der meteorologische Frühling bereits am 1. März begonnen hat, feiern wir den kalendarischen Beginn der wohl schönsten Jahreszeit am 20.März. Was verbinden wir mit dem Frühling? Milde Temperaturen, wärmende Sonnenstrahlen, frisches Grün von Wiesen und Wäldern, bunte Blüten, reichlich Vogelgezwitscher und irgendwie doch auch das Gefühl von Freiheit, Lebenslust, das Gefühl hinauszuziehen und die Natur zu genießen. Wir fühlen uns leicht und spüren den Drang nach Bewegung. Gut, wenn man dann nicht von unseren Wohlstandserkrankungen ausgebremst wird, etwa durch Atembeschwerden oder Gelenkschmerzen durch krankhaftes Übergewicht oder knirschende Gelenke auf Grund einer voranschreitenden Arthrose durch zu wenig oder falsche Bewegung und falsche Ernährung mit zu viel entzündungsfördernden Stoffen.

 

Damit Sie gut in den Frühling starten können, haben wir im heutigen Newsletter einige Ideen zusammengetragen, die Sie motivieren können, falsche Essgewohnheiten zu ändern. Erst wenn wir verstehen, warum uns etwas nicht guttut, werden wir bereit sein, diese Gewohnheiten nach und nach abzubauen. Warten Sie nicht zu lange, denn verschlissen bleibt verschlissen und wenn Ihre Organe und Gefäße erst krank sind, werden Sie immer mit Kompromissen bezüglich Ihres Leistungsvermögens und Wohlbefindens leben müssen.

 

Nutzen Sie also die Kraft, die uns der Frühling auch mental vermittelt für sich, Ihre Gesundheit und Ihr Lebensglück!

 

 

 

Ihre Dr. Kathrin Prax